Antikoloniale Demo 2019

· ANTIKOLONIALE DEMO 2019 ·

Der Kolonialismus hat nie aufgehört! Das neokolonial-kapitalistische System will uns weiter marginalisieren und zum Schweigen bringen. Mit dem Aufstieg des Faschismus überall auf der Welt ist es an der Zeit uns zu vereinen und zusammen zu stehen!

Der 12. Oktober symbolisiert die „Entdeckung“ Amerikas durch die Europäer im Jahr 1492. Es ist der Grundstein einer großen Lüge, die bis heute in Form von Rassismus, Eurozentrismus und Ignoranz weiterlebt. Der 12. Oktober markiert den Beginn der kolonialen Genozide, der Zerstörung und Ausbeutung präkolonialer Gesellschaften, Kulturen und Wissensformen, der Zwangschristianisierung, der Ausbeutung der indigenen Völker, ihrer Länder und Ressourcen, des transatlantischen Sklavenhandels und der Globalisierung eines Systems, welches unseren Planeten zerstört.

Bis heute wird der 12. Oktober von kolonialen Staaten als „Kolumbus Tag“ und „dia de la raza“ (Spanisch: „Rassentag“) gefeiert. Die „heroischen Errungenschaften“ Kolumbus‘ werden bis heute als solche in deutschen Schulen unterrichtet, während unsere Wälder für den Profit multinationaler Konzerne und neokolonialer Regimes niederbrennen. Deutsche Waffen werden in Kriegszonen exportiert, um Menschen zu töten, während Menschen die vor diesen Kriegen fliehen, willentlich im Mittelmeer ertrinken gelassen werden. Diese Heuchelei kann nicht länger toleriert werden.

Wir wurden nicht entdeckt, wir haben die Lügen des kolonialen Systems entdeckt.
Wir sind nicht minderwertig, wir weigern uns dem Kolonialrassismus unterworfen zu werden.
Wir sind nicht primitiv, primitiv ist das System, dass die Natur zerstört, welches es selbst zum überleben braucht.
Wir sind keine Menschen ohne Geschichte, die europäische „Moderne“ konnte nur auf dem Gold und Blut des globalen Südens errichtet werden.

Wir laden alle zur ersten antikolonialen Demo ein, um wieder zueinander zu finden und um unsere Stimmen hörbar zu machen. Flaggen kolonialer und unterdrückerischer Regimes sind nicht erwünscht!

Die Demo ist Teil des ersten Antikolonialer Monat 2019, der dieses Jahr zwischen Oktober und November in Berlin stattfindet.

Es ist viel Aufwand, diesen Aufstand zu verwirklichen. Wir brauchen dich um den Prozess zu gestalten.