Liste der Unterstützer*innen

#KölleForFuture

Jeden Freitag fürs Klima auf die Straße gehen - auch, wenn es am Vormittag einfach nicht klappt!? In Köln kannst Du nun immer Freitags um 18:00 den Klimaprotest auf dem Alter Markt unterstützen.

2-Grad-Kunst (2 degrees artivism)

Wir glauben, dass es möglich ist, niemals einen 2-Grad-Tag (2ºC über dem vorindustriellen Niveau der globalen Durchschnittstemperatur) zu erreichen und so die schlimmsten Auswirkungen der aktuellen Klimakrise zu vermeiden und dies durch einen schnellen, fairen und gerechten Übergang zu erreichen.

AAA Pödelwitz

AAA-Pödelwitz ist ein Zusammenschluss von Menschen, die sich im mitteldeutschen Kohlerevier gegen den Abbau von Braunkohle und für eine klimagerechte Zukunft einsetzen. Wir glauben, dass es möglich ist, ein gutes Leben zu führen, ohne dabei die Natur zu zerstören und ohne Menschen und Tiere auszubeuten.

Abrir Brecha

Abrir Brecha ist ein revolutionärer Freiraum für junge Menschen, der sich dem gemeinsamen Aufbau von Feminismus, Ökologismus, Antikapitalismus und Antifaschismus verschrieben hat.

Act for climate justice

Acting for Social and Climate Justice #ActForClimateJustice is a call for direct actions and civil disobedience actions for Social and Climate Justice. We have to prevent climate criminals from crossing the red line of a global warming of over 1.

Aktionsbündnis "Gemeinsam gegen die Tierindustrie"

Wir sind das Aktionsbündnis “Gemeinsam gegen die Tierindustrie”! Unser Bündnis ist ein breiter Zusammenschluss von Gruppen und Menschen aus verschiedenen Bewegungen. Wir fordern die Abschaffung der Tierindustrie, nicht nur aufgrund ihrer Klimaschädlichkeit, sondern auch wegen der Ausbeutung von Kleinbäuer_innen im globalen Süden und der Arbeiter_innen in den Betrieben, wegen des Tierleids und wegen der enormen Umweltschäden.

Allerweltshaus

Das Allerweltshaus ist ein besonderer Ort in Köln. Als unabhängiges und interkulturelles Begegnungszentrum ist es ein Treffpunkt für Menschen unterschiedlichster Herkunft, die sich gemeinsam für ein solidarisches Miteinander auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene einsetzen.

Am Boden bleiben

„Am Boden bleiben“ (engl. Stay Grounded) ist eine deutsche Aktivist*innen-Gruppe, die sich 2018 gegründet hat. Die Luftfahrt ist der schnellste Weg in die Klimakrise. Obwohl nur ein kleiner Anteil der Weltbevölkerung das Geld und die Möglichkeiten hat, mit dem Flugzeug zu reisen, hat sie massive Auswirkungen auf die Klimaerhitzung und trifft dabei vor allem jene, die sich Fliegen nicht leisten können.

Animal Climate Action

Animal Climate Action (AniCA) wurde 2015 als Gruppe von Aktivist*innen gegründet, die die Zusammenhänge zwischen dem Klimawandel und der Ausbeutung von Tieren aufzeigte. Die Gruppe engagiert sich sowohl in Klimagerechtigkeits- als auch in Tierrechtsbewegungen und zielt darauf ab, die Gesellschaft dahingehend zu sensibilisieren.

ATTAC

ATTAC (Asociación por la Tasación de las Transacciones financieras y por la Acción Ciudadana, Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen) ist eine internationale Alterglobalisierungsbewegung, die die demokratische Überwachung von Finanzmärkten und den Institutionen die sie überwachen sollen durch politischen Diskurs und soziale Mobilisierung vorantreibt.

Breakfree Suisse

Breakfree Suisse steht seit 2016 für zivilen Ungehorsam in Genf. In Genf gibt es zwar keine Minen, aber viele Banken, weshalb sich die Gruppe vor allem Aktionen zur Desinvestition verschrieben hat.

Buchladen Le Sabot

Der Buchladen Le Sabot ist seit nunmehr 30 Jahren dem Ziel gewidmet, die Inhalte linker Politik nach außen zu tragen und gleichzeitig ein bisschen Licht in den grauen Alltag zu bringen.

Catalan Association of Engineers Without Borders

Die Catalan Association of Engineers Without Borders (ISF Cataluña) ist eine Entwicklungspartnerschaft bestehend aus Expert*innen, Lehrer*innen, Schüler*innen & Student*innen, die größtenteils ehrenamtlich arbeiten. Wir arbeiten daran, den Zugang zu Versorgungsgrundlagen sowie soziale Veränderung und die Stärkung von Gemeinschaften voranzutreiben, und dabei derzeitige kulturelle und technische Praxis zu respektieren.

ClimAcció

ClimAcció (Klimabewegung) ist eine Klimagerechtigkeitsgruppe, die vor kurzem in Barcelona gegründet wurde. Wir haben im Juli 2018 begonnen uns zu treffen, um die Marxa pel Clima (Klimademonstration) zu organiseren: eine Demonstration, die am 10.

Climáximo

Climáximo ist ein nichthierarchisches, antikapitalistisches Klimagerechtigkeitskollektiv in Portugal. In letzter Zeit hat es an zwei Fronten gekämpft: dem Kampf gegen Öl- und Gasverträge ( www.pararofuro.pt) sowie der gerechten Energiewende mit der Climate Jobs-Kampagne ( www.

Collective Climate Justice

Climate Games Basel ist eine Gruppe engagierter Menschen in der Schweiz. Sie glauben daran, dass wir uns nicht auf Regierungen und Unternehmen verlassen können, um Klimawandel und Umweltzerstörung aufzuhalten. Es ist wichtig, die Sache in unsere eigenen Hände zu nehmen und eine Bewegung aufzubauen, die für Klimagerechtigkeit kämpft.

Contra el diluvio

Contra el diluvio (Gegen die Flut) entstand als bescheidener Versuch, eine Bewegung gegen den Klimawandel und seine Folgen zu entwickeln. Zu diesem Zweck beabsichtigen wir, das Bewusstsein über die sozialen Folgen des Klimawandels in der Bevölkerung und bei Organisationen, die an derzeitigen sozialen Bewegungen interessiert sind, zu fördern, indem wir Schriften produzieren und übersetzen, Vorträge und Debatten organisieren, und Informationen über den Klimawandel und seine sozialen Folgen auf zugängliche, aber gründliche Art zusammentragen.

Earth Strike in Poland (Strajk dla Ziemi)

Earth Strike in Poland (Strajk dla Ziemi) is a grassroots environmental activist movement which aims to pressure goverments and corporations to take immediate action to avoid irreversible climate change. We act in Warsaw, Krakow, Lodz, Katowice, Gdansk, Wroclaw, Bialystok.

ECOAR)))

ECOAR ist ein globaler Raum für Menschen, die von lokaler bis internationaler Ebene sich koordinieren, Bewegungen aufbauen und agieren: um die Ungerechtigkeiten und globalen Probleme in Verbindung mit Menschenrechten und Umwelt in Angriff zu nehmen.

Ecologistas en Acción

Ecologistas en Acción ist ein Bündnis von rund 250 lokalen Gruppen in Spanien. Wir sind Teil der sozialen Umweltschutzbewegung, die auf dem Verständnis beruht, dass sowohl ökologische als auch soziale Probleme ihren Ursprung in einem zunehmend globalisierter Produktions- und Konsummodell haben.

EkiB - Energiekämpfe in Bewegung (Freiburg)

Wir sind eine Klimagerechtigkeitsgruppe aus Freiburg (Süddeutschland). Während wir für eine bessere Welt kämpfen, streben wir an, in unseren Prozessen den Wandel zu verkörpern, den wir in der Welt sehen möchten.

Ende Gelände

Ende Gelände ist ein Anti-Kohle-Bündnis, das zu zivilem Ungehorsam gegen Braunkohleabbau aufruft. Seit 2015 hat das Bündnis vier Massenaktionen mit Tausenden Menschen organisiert, die Abbaubetriebe und Kraftwerke in Deutschlands Kohlerevieren blockierten.

Entrepueblos

Wir sind eine international tätige solidarische, feministische und unabhängige Organisation, die von Aktivist*innen der Zivilgesellschaft getragen wird. Entrepueblos wurde 1988 von Komitees in Solidarität mit Lateinamerika ins Leben gerufen. Durch solidarische Zusammenarbeit, emanzipatorische Bildung und politischen Widerstand setzen wir uns gemeinsam mit alternativen Organisationen und sozialen Bewegungen auf der ganzen Welt für eine soziale Transformation ein, indem wir Allianzen schmieden und Netzwerke zur gegenseitigen Unterstützung aufbauen – um soziale Souveränität, Menschen- und Umweltrechte durchzusetzen.

Environmental Justice Bloc (EJB) [UmweltgerechtigkeitsBlock]

Nach einigen Monaten der Zusammenarbeit mit XR UK für die bevorstehende Internationale Rebellion im Oktober, wurde der Environmental Justice Bloc (EJB) - ein antikapitalistischer, dekolonialer, intersektionaler linker Block - im Rahmen der Extinction Rebellion “Movement of Movements” (“Bewegung der Bewegungen”) gegründet.

ES pioniert!

Wir sind eine regionale Bürgerinitiative in Esslingen am Neckar für alle Wandelinteressierten und engagierte Weltveränderer *innen und solchen Menschen, die es werden möchten. In der Gruppe „ES pioniert!“ finden sich die Menschen zusammen, die sich nach einem ökologisch nachhaltigen, sozial gerechten und sinnerfüllten Leben sehnen und diese Sehnensucht auch Wirklichkeit werden lassen möchten.

Exctinction Rebellion Porto

Extinction Rebellion Porto, abbreviated as XR Porto, arose in September 2019 in Porto, Portugal, as part of the international non-violent civil disobedience movement against the mass extinction of species and the current existencial and ecological crises, Extinction Rebellion.

Extinction Rebellion Spain

Abbreviated as esXR, arose in 2018 as part of Extinction Rebellion, an international non-violent civil disobedience movement against the mass extinction of species and the current existential and ecological crises. Due to the passive attitude shown by governments, we decided to take action and demand that they tell the truth about the climate, declare an ecological emergency, adopt legally binding political measures to reduce greenhouse gas emissions to net zero in 2025, reduce the levels of consumption, and initiate real democratic processes, with Citizens’ Assemblies to supervise the changes.

Foodsaving Stockholm

All over the world people demonstrate and demand action to prevent further global warming and climate change. In addition to all these actions, we also can and have to do concrete things in the often forgotten area of food waste.

Fossil Free Agriculture

Fossil Free Agriculture hat seinen Fokus auf den Einsatz fossiler Energieträger im System der von Konzernen gesteuerten Lebensmittelindustrie gelegt. Die Initiative setzt sich für einen erweiterten Klimagerechtigkeitsbegriff ein, der auch Gerechtigkeit für die Landwirtschaft umfasst.

Fossil Free Münster

Fossil Free Münster ist Teil der weltweiten Fossil-Free-Kampagne von 350.org und Kampagnen, die sich für das Abziehen öffentlicher Investitionen in fossile Energien einsetzen. Die Gruppe konnte den Erfolg verbuchen, dass Münster als erste Stadt und auch die Universität Münster aus fossilen Energien ausgestiegen sind.

Free Assange Committee Germany

Das Free Assange Committee Germany hat sich kurz nach der Gefangennahme Julian Assanges in der ecuadorianischen Botschaft am 11. April 2019 gegründet. Unabhängig voneinander suchten die Mitglieder nach einer zentralen Anlaufstelle für gemeinsame Proteste und Aktionen in Deutschland.

Free The Soil

Für September 2019 plant Free the Soil eine Massenaktion gegen YARA in Brunsbüttel (Norddeutschland), durch die eine von Europas größten Produktionsanlagen für Stickstoff-Düngemittel lahmgelegt werden soll. Die Aktion wird mit zivilem Ungehorsam verknüpft sein, also mit Körpereinsatz und kollektiver Entschlossenheit– um die Zerstörung dort zu stoppen, wo sie passiert.

Gastivists

Gastivists unterstützen Basisgruppen, die gegen neue Gasinfrastrukturen ankämpfen, fördern den Informationsfluss zwischen NGOs und lokalen Gruppen, bringen Menschen zusammen und helfen beim Aufbau einer Bewegung, die Gasförderung stoppen und eine Energiewende herbeiführen will.

Gelebte Utopie - Living Utopias

Gelebte Utopie ist ein Kollektiv, das in Mitteldeutschland nahe Göttingen ansässig ist. Die Aktivist*innen des Kollektivs verfügen über einen Seminarbereich, der selbstorganisierten Gruppen offensteht und bauen in ihrem Garten selbst Essen an.

GEN Deutschland

Der Verein GEN Deutschland (Global Ecovillage Network Deutschland) hat sich 2015 gegründet und ist ein beständig wachsendes Netzwerk. Unsere Mitglieder – Ökodörfer, Kommunen sowie Wohn- und Lebensprojekte – verstehen sich im Sinne des Global Ecovillage Networks als Forschungs- und Trainingsorte mit Modellcharakter für die Gesellschaft als Ganzes.

Green Anticapitalist Front (GAF)

Die “Grüne Anti-Kapitalistische Front” ist ein Bündnis von Gruppen und Einzelpersonen, vereint durch den Glauben, dass Kapitalismus eine der Hauptursachen für die Umweltkrise ist die uns alle bedroht, und dass wenn wir nicht bald handeln, die Kosten dieser Krise auf die Armen und Machtlosen abgewälzt werden.

Greve Climática Estudantil

Greve Climática Estudantil is a collective of students from Portugal that fights for climate justice. We are in the internacional Fridays for Future movement and we use strikes and mass demonstrations as a tool to reach our goals Our demands are broad and pass trough just energetic transition, transportation, ecocide and forest.

JunepA

JunepA, das junge Netzwerk für politische Aktionen organisiert auf bundesweiter Ebene Aktionen Zivilen Ungehorsams zu drängenden Themen unserer Zeit. Besonders der Klimawandel und die fortschreitende Militarisierung der Gesellschaft treibt uns dabei um – Themen, bei denen wir nicht tatenlos und ohnmächtig zuschauen können, sondern selbst starke Zeichen setzen müssen.

Justicia Alimentaria

Wir sind eine Organisation mit 30 Jahren Geschichte, die Aufklärung, Bewusstseinsförderung und politische Aktivität einsetzt, um eine gerechte, gesunde und nachhaltige Nahrungsversorgung auf Basis der Prinzipien der Ernährungssouveränität voranzutreiben. Das derzeitige Ernährungssystem schafft Hunger und Mangelernährung, unterdrückt und verdrängt ländliche Gemeinschaften, fördert Ungleichheit und Armut, beschleunigt den Klimawandel und zerstört Gesundheit und Umwelt.

Juventud por el Clima (Fridays for Future Spain)

Juventud por el Clima (Fridays for Future Spanien) ist eine Jugend-Bewegung, die in mehr als 30 Städten Spaniens in Versammlungen organisiert wird. Wir sind Ende Februar letzten Jahres als Ergebnis von Student*innenprotesten im übrigen Europa gegrünet worden, mit dem Ziel, den 15M Klimastreik zu organisieren, zu dem Zehntausende von Jugendlichen im ganzen Land kamen.

Klimacamp im Rheinland - Climate Camp Rhineland

Das Klimacamp im Rheinland ist ein Treffen, das seit 2010 jährlich im rheinländischen Kohlerevier stattfindet. Direkt am Rande riesiger Braukohle-Tagebauminen versammeln sich Menschen, um sich zu vernetzen, einander weiterzubilden und Aktionen zu planen.

Klimaschutzbewegung Portugal (Climate Save Movement Portugal)

“Climate Save Movement” ist eines der Projekte der weltweiten Organisation “The Animal Save”. Unser Vorschlag ist es, den Klimawandel zu diskutieren und Lösungen zu finden. Climate Save Movement Portugal baut eine Basisbewegung auf, um die Klimakrise zu lösen, die Tierhaltung zu beenden, die Erde wieder aufzuforsten und die Verbrennung fossiler Rohstoffe zu beenden.

Kohle erSetzen! - rePlace coal!

„Kohle erSetzen!“ blockierte 2017 Braunkohlekraftwerke im Rheinland (Neurath) und 2018 bei Leipzig (Lippendorf) mit Aktionen zivilen Ungehorsams, indem sie vor den Zufahrtsstraßen saßen und so die Betriebsabläufe zur Kohleverbrennung zum Erliegen brachte.

Limity jsme my

Limity jsme my (Wir sind die Grenzen) ist eine Klimagerechtigkeitsbewegung von unten in Tschechien, die 2015 aus einer Kampagne von einer Gruppe Studierender gegen den angedachten Ausbau des Braunkohleabbaus in Nordböhmen heraus entstand.

Make Rojava Green Again

The campaign Make Rojava Green Again started with the aim of on the hand supporting the ecological revolution in Northern Syria, but on the other hand also to spread the ideas of Democratic Confederalism and present it as framework of a solution for the crisis of capitalist modernity, including the ecological crisis.

MEM - Movimento Ecolocal Mallorquí

Movimento Ecolocal Mallorquí (MEM) ist ein Kollektiv, das Verbindungen zwischen allen Projekten, Bündnissen, Kooperativen und sozialen Bewegungen schaffen möchte, die auf einen verpflichtenden und radikalen ökologischen Wandel auf der Insel Mallorca hinarbeiten.

MIA (Iberische Anti-Atom-Bewegung)

Die Iberische Anti-Atom-Bewegung wurde im November 2015 gegründet. Sie vereint verschiedene Personen und Gruppen der Anti-Atom- und Umweltbewegung sowie Energie-Genossenschaften,…. sowohl in Spanien als auch in Portugal. Sie befürwortet den Vorschlag eines Zeitplans für die Stilllegung von Kernkraftwerken auf der iberischen Halbinsel sowie andere Probleme im Zusammenhang mit der Atomindustrie, wie den Uranbergbau oder die Abfallwirtschaft.

Novact

NOVACT - International Institute for Nonviolent Action - fördert internationale, friedensbildende Maßnahmen in Konfliktsituationen. Das Institut ist aus den Bemühungen der Zivilgesellschaft entstanden, zu einer friedlichen, fairen, würdevollen und gerechten Welt beizutragen.

Obóz dla Klimatu – Climate Camp

Obóz dla Klimatu wurde erstmals in Świętne am Rande eines offenen Braunkohle-Tagebaus im Juli 2018 organisiert. Hauptziel dabei war es, Bildungs- und Netzwerkarbeit zu leisten und Menschen darin zu bestärken, gegen den Klimawandel aktiv zu werden.

ODG

ODG (Observatori del Deute en la Globalització, Schuldenbeobachtungsstelle Globalisierung) ist eine Forschungs- und Beobachtungsstelle, die kritische Analysen von komplexen und/oder strukturellen Prozessen anfertigt, um die sichtbaren (und unsichtbaren) Auswirkungen und Risiken des wirtschaftlichen und politischen Systems offenzulegen und Handreichungen zu erarbeiten, die die Interpretation des derzeitigen Kontexts ermöglichen.

Omal

OMAL (Observatorio de Multinacionales en América Latina, Beobachtungsstelle für multinationale Unternehmen in Lateinamerika) ist ein Projekt, das die Konsequenzen des Internationalisierungsprozesse s spanischer transnationaler Unternehmen untersucht. Sie ist vernetzt mit anderen Organisationen, sozialen Bewegungen, kritischen Teilen akademischer Kreise und Nichtregierungsorganisationen, um Verletzungen von Menschenrechten, die von großen Unternehmen begangen werden, zu untersuchen, kommunizieren und anzuzeigen.

Pflege am Boden Köln

Wir sind ein Zusammenschluss von professionell Pflegenden, Pflegenden Angehörigen und (potentiell) Pflegebedürftigen, die den massiven und empörenden Pflegenotstand nicht als gegeben hinnehmen. Wir informieren die Bevölkerung über den Ist-Zustand, erarbeiten Lösungsmöglichkeiten in den verschiedenen Bereichen und fordern die Politik auf, endlich zu handeln und die Menschenwürde auch im Fall von Krankheit und Pflegebedürftigkeit zu gewährleisten.

Px1NME

Px1NME (Plataforma por un Nuevo Modelo Energético, Plattform für ein neues Energiemodell) ist eine im August 2012 gegründete Bürger*inneninitiative aus Madrid. Sie setzt sich für den Wandel zu einem Energiemodell ein, das sozial gerecht und ökologisch nachhaltig ist, basierend auf erneuerbaren Energien, Effizienz, Sparsamkeit und Ernergiesouveränität.

RadiAction

Radiaction is an anti-racist, anti-fascist, anti-capitalist, feminist, and French, direct action group for climate justice using civil disobedience as a tool to achieve real victories and secure a just world freed of nuclear energy, fossil energy and intensive agriculture

Rising Tide

Rising Tide is a grassroots international network of groups and individuals who for 20 years have been taking direct action to confront the root causes of climate breakdown and endeavoured to promote local, community-based solutions to the climate crisis.

Salmorejo Rebelde - Extinktion Rebellion Sevilla für Klimagerechtigkeit

Salmorejo Rebelde ist ein Kollektiv aus Sevilla, das sich für Klimagerechtigkeit einsetzt. Wir sind mit keiner politischen Partei verbunden, wir organisieren uns in horizontaler Weise selbst, und wir handeln nach den Prinzipien der Gewaltlosigkeit, einschließlich des zivilen Ungehorsams.

Stay Grounded

STAY GROUNDED ist ein wachsendes globales Netzwerk lokaler Gruppen von Flughafengegner*innen, Klimagerechtigkeitsaktivist*innen, NGOs, Gewerkschafter*innen, Akademiker*innen, Gruppen, die für Alternativen zur Luftfahrt wie zum Beispiel Nachzüge stehen und Organisationen, die Gemeinden in ihrem Kampf gegen Offsetting-Projekte oder den Anbau von Biosprit unterstützen.

System Change not Climate Change

„System Change, not Climate Change!” ist ein Netzwerk von Aktivist*innen und Initiativen, die gemeinsam und dezentral in ganz Österreich auf Klimagerechtigkeit hinarbeiten. Thematisch im Mittelpunkt steht dabei Mobilität: „System Change“ kämpft gegen den Ausbau des Wiener Flughafens sowie ähnliche klimaschädliche Großprojekte und setzt sich für ein nachhaltiges Verkehrssystem in unseren Städten und in ganz Europa ein.

TKKG

TKKG ist eine Gruppe an Einzelpersonen und Klimaaktivist*innen in Kiel (Norddeutschland), die sich zur Mobilisierung für ENDE GELÄNDE 2016, die Klimacamps im Braunkohlegebiet des Rheinlands und der Lausitz zusammengefunden hat, aber die Themen Klimawandel und Klimaaktivismus auch in Kiel durch Aktionen, Debatten und Veranstaltungen sichtbarer macht.

Turning the Tide 1.0 under Sails

August – 14. September 2019 Die „Lovis“ wird im September 2019 über die Ostsee segeln und auf dem Weg an unterschiedlichen Häfen Halt machen (Travemünde – Kopenhagen – Malmö) um dort kreative Aktionen durchzuführen, Bewusstsein zu schaffen und Aufklärung zu leisten über Steinkohletransport, Gas und Klimagerechtigkeit.

ZEA

ZEA kämpft gegen die Ausbeutung und Zerstörung von Ozeanen - damit unser Planet lebensfähig bleibt. Um unseren Planeten lebenswert zu halten und den Klimawandel zu begrenzen, muss der Ozean geschützt werden.